Gegründet 1947 Montag, 6. April 2020, Nr. 82
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
14.12.2019 / Thema / Seite 12

Die Wut der Massenarbeiter

»Die Zeit der Angsthasen ist zu Ende«. Die FIAT-Streiks im Italien der 1960er und 1970er Jahre

Dietmar Lange

Vor 50 Jahren wurde Italien vom sogenannten heißen Herbst erschüttert. Darunter werden Auseinandersetzungen um die Erneuerung von nationalen Tarifverträgen in der Chemie-, Bau- und Metallindustrie verstanden, die von September bis Dezember 1969 mit massenhaften Streiks und großen sozialen Unruhen im gesamten Land einhergingen. Der »heiße Herbst« bildete einen vorläufigen Höhepunkt der Mobilisierungen, die mit der Studentenbewegung 1968 ihren Anfang genommen hatten und sich bald auch auf die Arbeiter in den großen Industriebetrieben ausdehnten. Die Jahre 1968 und 1969 werden in Italien daher auch als Einheit verstanden und als »Secondo biennio rosso« bezeichnet, als zweites rotes Doppeljahr, in Anlehnung an das »Biennio rosso« von 1919/20, als nach dem Ersten Weltkrieg eine revolutionäre Situation herrschte.

Die Ereignisse stehen in einem internationalen Kontext verschärfter sozialer Konflikte auch am Arbeitsplatz, was heutzutage nur allzuoft durch die Bes...

Artikel-Länge: 22644 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos probelesen!