Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
05.05.2003 / Ausland / Seite 9

Symbol des irischen Widerstands

Hungerstreik in britischem Gefängnis hielt 1981 die Welt in Atem. Thatcher blieb eisern

Florian Osuch

Heute vor 22 Jahren starb Bobby Sands nach 66 Tagen Hungerstreik im britischen Hochsicherheitsgefängnis von Long Kesh. Als Kommandeur der Untergrundorganisation IRA in den sogenannten H-Blocks der Haftanstalt hatte er am 1. März 1981 den zweiten großen Hungerstreik der proirischen Gefangenen begonnen. Ein Jahr zuvor war der erste Hungerstreik erfolglos abgebrochen worden – der Status des politischen Gefangenen wurde den Häftlingen verwehrt. Zu ihrer zweiten Protestaktion hatten die Gefangenen fünf konkrete Forderungen zur Verbesserung der Haftbedingungen formuliert. Dazu gehörten das Recht auf eigene Kleidung, auf freie Zusammenkunft der Gefangenen sowie das Recht auf Strafnachlaß wie bei normalen Gefangenen ebenso wie die Ablehnung von Zwangsarbeit und das Recht auf einen Besuch, einen Brief und ein Päckchen pro Woche.
...

Artikel-Länge: 2585 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €