Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
26.04.2019 / Feminismus / Seite 15

»Frauen sind innovativ«

Feministische Filmförderung und Vernetzung in Afrika. Ein Gespräch mit Edima Otuokon

Gitta Düperthal

Was bedeutet die Teilnahme am Frauenfilmfestival in Dortmund für Sie?

Seit einigen Jahren versuchen die Frauenfilmfestivals in Afrika größer und bedeutender zu werden: Insofern ist es eine Chance, hinter die Kulissen eines erfahrenen Festivalteams in Deutschland zu schauen, das 2019 zum 36. Mal dieses Event organisiert. Kenntnisreich wird hier über strukturelle Ungerechtigkeiten diskutiert, die Frauen in der Filmkultur erfahren. Egal, ob sie in Europa, den USA, Asien oder in Afrika leben, bewegt alle das gleiche Thema: Wir müssen dringend über konsequente Frauenbefreiung reden. All die Diskriminierungen, die wir im 20. Jahrhundert erlebten – und nun weiterhin im 21. –, können wir nur gemeinsam bekämpfen.

Wir Frauen wollen Grenzen überschreiten, um uns gegenseitig zu inspirieren. Deshalb sind wir froh, dass das Team des IFFF in Dortmund entschieden auf Diversität setzt. Es geht darum, die Debatte über den feministischen Film voranzubringen: Wie können wir ...

Artikel-Länge: 3386 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €