Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.04.2019 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Der Krieg ist der größte Klimakiller«

Gespräch mit Laura von Wimmersperg. Über die Friedensbewegung, den NATO-Angriff auf Jugoslawien, »Fridays for Future« und wie man sein Zuhause findet

Markus Bernhardt

Sie gelten als Grande Dame der Berliner Friedensbewegung. Welche Stationen haben Sie besonders geprägt?

Ich bin seit den 1980er Jahren aktiv. In Berlin waren wir die erste Friedensinitiative. Gemeinsam mit dem 2012 verstorbenen deutsch-jüdischen Journalisten und antifaschistischen Widerstandskämpfer Fritz Teppich (1918-2012, jW) sowie der 1989 verstorbenen Schriftstellerin Dinah Nelken haben wir uns damals im Bezirk Wilmersdorf getroffen, um uns für den Frieden und die Abrüstung stark zu machen. Dinah Nelken hat später die Initiative »Künstler für den Frieden« gegründet. Ich hatte im November 1979, vor unserer Gründung als Friedenskoordination (Friko), die Vorbereitung einer antifaschistischen Woche bei uns in der Schule angeregt und geleitet. Das war ein tolles Projekt, weil sich Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern und Lehrkräfte gleichermaßen einbrachten. Als am 12. Dezember 1979 der NATO-Doppelbeschluss verabschiedet wurde, der die Aufstellung n...

Artikel-Länge: 17023 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €