Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
23.01.2019 / Feuilleton / Seite 11

Kollektivsubjekt Baum

Siebzehn Arten von Waldsterben: Richard Powers’ Roman »Die Wurzeln des Lebens«

Werner Jung

Sie heißen Douglas, Adam, Ray und Dorothy, und was sie eint, ist ihr Engagement für die bedrohte Natur. Vor allem gegen das völlig irrsinnige Roden der Wälder und die Vernichtung durch den Klimawandel kämpfen die Protagonisten von Richard Powers’ Roman »Die Wurzeln des Lebens«. Dabei greifen sie auch zu militanten Mitteln, und am Ende gehören sie zu den meistgesuchten US-amerikanischen Verbrechern. Und da gibt es noch die Biologin und Dendrologin Patricia, die sich als begnadete Wissenschaftlerin dem Leben der Bäume verschrieben hat. Vor kritischen Bürgern und Umweltschützern hält sie allseits bewunderte Vorträge, deren Kern die wiederkehrende Behauptung von der Kommunikation in der organischen Natur ist: Außenseiter wie sie selbst »waren es«, referiert sie, »die dahinterkamen, dass Samenkörner die Erinnerung a...

Artikel-Länge: 2557 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €