Gegründet 1947 Dienstag, 19. März 2019, Nr. 66
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
12.12.2018 / Sport / Seite 16

In die Magengrube

Vergangene Woche starb der ehemalige Boxweltmeister Markus Beyer

Rouven Ahl

Am 3. Dezember erreichte den deutschen Sport eine traurige Nachricht: Der ehemalige Boxweltmeister Markus Beyer verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 47 Jahren in einem Berliner Krankenhaus. Sein ehemaliger Trainer Ulli Wegner bestätigte vor ein paar Tagen, dass Beyer an Nierenkrebs litt. Das Boulevardblatt Bild hatte die Krankheit bereits zuvor als Todesursache kommuniziert. »Da fehlen mit die Worte, ich bin sehr traurig«, sagte die deutsche Boxlegende Henry Maske gegenüber tag24.de (5.12.). »Er war ein erfolgreicher Sportler und ein ruhiger, angenehmer, rücksichtsvoller Mensch.«

Während seiner Profikarriere gewann der Supermittelgewichtler insgesamt dreimal den Weltmeistertitel des Verbandes WBC. Immer dabei: sein Trainer Ulli Wegner, der Beyer bereits zu dessen Amateurzeiten betreute. »Ich kann meine Gefühle mit Worten nicht beschreiben. Jeder weiß, dass er mein Lieblingssportler war – und das hatte vor allem eine menschliche Komponente...

Artikel-Länge: 3327 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €