Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
08.12.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Die »Illiberalismus«-AG

Ungarn: Fusion der Unternehmen Opus Global und Konzum bestätigt. Europäische Investoren sollen teilhaben an Wirtschaftswunder

Gergö Varga, Budapest

Ungarn hat einen neuen Superkonzern: Die Konzum-Opus AG. Am Montag stimmten die Anteilseigner von Opus Global und Konzum der Fusion zu, auch das Kartellamt hat bereits seinen Segen gegeben. Eigentümer beider Konzerne, die sich hauptsächlich mit Vermögensverwaltung beschäftigen und für sich genommen schon Riesen waren, ist der Alleskönner Lörinc Meszaros. Seine neue Aktiengesellschaft wird das fünftgrößte Unternehmen an der ungarischen Börse werden, wie diese berichtete. Die Pläne waren im Oktober verkündet worden, bis Ende März soll die Fusion abgeschlossen sein.

Bereits Ende November schrieb die von der ungarischen Regierung organisierte Presse, dass eine Delegation der Aktiengesellschaft auf einer Rundreise durch Europa sei und in fünf Großstädten – Frankfurt am Main, Stockholm, London, Helsinki und Tallinn – willkommen geheißen wurde. Die Tournee des neuen Unternehmens wurde von den Beraterfirmen Goldman Sachs und Renaissance Capital organisiert. Das Z...

Artikel-Länge: 4610 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €