Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
20.11.2018 / Ansichten / Seite 8

CDU steht Schmiere

Deregulierung von Digitalwährungen

Simon Zeise

Spekulation treibt Blüten. Die Digitalwährung Bitcoin ist am Montag auf 5.173 Dollar abgesackt. Es war der niedrigste Stand seit einem Jahr. Auf 17 Prozent haben sich die Verluste seit dem vergangenen Mittwoch summiert. Im Dezember hatte das Kryptogeld noch bei mehr als 20.000 Dollar gestanden. Der Gesamtwert aller rund 2.000 Digitalanlagen beläuft sich nach Angaben der Internetseite Coinmarketcap derzeit auf gut 170 Milliarden Dollar (rund 149 Milliarden Euro). Zu Spitzenzeiten des Krypto-Booms waren es fast 830 Milliarden Dollar.

Wegen ihrer starken Schwankungen sind Digitalwährungen für Kreditgeschäfte völlig ungeeignet. Wer wird ein Unternehmen absichern, das binnen weniger Stunden ein Vielfaches seines Wertes verliert? Niemand geringeres als einige Bundestagsabgeordnete der CDU. In der Union tüftelt eine Arbeitsgruppe, bei der auch der Vorsitzende der Bundestagsfrakt...

Artikel-Länge: 2753 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €