Gegründet 1947 Mittwoch, 20. März 2019, Nr. 67
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
22.10.2018 / Feuilleton / Seite 11

Hinter den Kulissen

Ein Nachtrag zum deutsch-deutschen »Bilderstreit«

Peter Michel

Kristina Volke, Stellvertretende Leiterin und Kuratorin in der Kunstsammlung des Deutschen Bundestages, legte kürzlich eine beeindruckende Publikation vor. Ihr Buch trägt den Titel »Heisig malt Schmidt. Eine deutsche Geschichte über Kunst und Politik«. Es hat mich aus zwei Gründen gepackt.

Der erste: Bernhard Heisig war mir und anderen seit den 70er Jahren ein kritischer Freund. Als wir ihn zum letzten Mal in seinem Atelier im havelländischen Strodehne besuchten, saß er im Rollstuhl und malte am großen Geschichtspanorama, das heute in der Präsenzbibliothek des Bundestages hängt (vgl. jW vom 17.6.2011, S. 10/11). Er erwähnte en passant, Helmut Schmidt habe ihn erst kurz zuvor wieder besucht. Die hetzerischen Angriffe wegen seiner Teilnahme an der künstlerischen Ausstattung des Reichstagsgebäudes lagen damals noch vor uns. Unsere Erinnerungen an Heisig wurden durch Kristina Volkes Buch wieder sehr lebendig.

Und der zweite Grund: Wenn die Archive der Stasi-U...

Artikel-Länge: 8031 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €