Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
20.09.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Feilschen um den Brexit

Gipfel in Salzburg: Ungeregelter Ausstieg der Briten aus EU birgt erhebliche Risiken. Kommt es noch zur Einigung?

Jörg Kronauer

Der Ausstieg Großbritanniens aus der EU (»Brexit«) steht im März 2019 an. Doch es gibt weiterhin keine vertragliche Regelung, wie das ablaufen soll. Zu tief scheinen die Gräben zwischen London und Brüssel. Einige versöhnliche Töne gab es vor dem am gestrigen Mittwoch begonnenen informellen EU-Gipfel in Salzburg. Zwar warnte IWF-Chefin Christine Lagarde Anfang der Woche noch, auf Großbritannien kämen im Falle eines Scheiterns der Verhandlungen und eines »harten« Ausstiegs aus der Union »schwere Störungen« zu. Aber der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP) im EU-Parlament, Manfred Weber (CSU), gab sich am Dienstag zuversichtlich. Er hatte die »Bereitschaft« ausgemacht, »aufeinander zuzugehen«. Optimistisch zeigte sich auch der deutsche Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD): »Ich habe den Eindruck, es geht in die richtige Richtung.« Fast hätte man Einigungswillen vermuten können. Doch da war EU-Ratspräsident Donald Tusk vor:...

Artikel-Länge: 5341 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €