13.08.2018 / Ausland / Seite 7

»Mutiger und aggressiver«

USA wollen Propaganda gegen Kuba verstärken. Neue Technik für TV Martí

Volker Hermsdorf

Mit neuen Technologien und aggressiven Programmen will Washington seine Propaganda gegen Kuba verschärfen. »Sehr bald« werde man dort die Programme der staatlichen US-Sender Radio Martí und TV Martí in »hoher HD-Bildqualität und störungsfrei« landesweit empfangen können, kündigte Anfang der vergangenen Woche der neue Direktor der Aufsichtsbehörde »Office of Cuban Broadcasting« (OCB), Tomás Regalado, an. Havanna werde die Übermittlung der Programme künftig weder verhindern noch stören können, sagte er. Das neue System basiere auf einer Kette von kleinen Einheiten, die ein Signal jeweils in einem Radius von einigen Dutzend Kilometern übertragen. Erste Tests seien bereits mit Erfolg in Havanna durchgeführt worden. »Da diese Technologie bisher nicht existierte, können die Kubaner sie unmöglich blockieren«, so Regalado.

Die Ankündigung stellt eine weitere Eskalation in Donald Trumps aggressiver Politik gegenüber der sozialistischen Karibikinsel dar. Zugleich g...

Artikel-Länge: 3420 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe