Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
14.12.2002 / Feuilleton / Seite 0 (Beilage)

Dunst im Talkessel

Über Zwangsarbeit in Zella-Mehlis und andere Versuche, DDR-Bürgern endlich die historische Wahrheit nahezubringen

Kurt Pätzold

Kaum hat unter dem Druck der von den USA mit Entschiedenheit erhobenen und mit Drohungen versehenen Forderung, die in der deutschen Industrie und den verschiedensten Einrichtungen vom Krankenhaus bis zum Klostergarten ausgebeuteten ausländischen Zwangsarbeiter zu entschädigen (was auf symbolische Zahlungen hinauslief), sich hierzulande ein wenig mehr Wissen über das triste Leben von Millionen herbeigeschleppter oder auch herbeigelockter Frauen und Männer ausgebreitet, da seufzt und stöhnt die deutsche Seele auf und wiedergeboren wird: die alte Legende. Sie weist nicht nur zurück auf Firmengeschichten aus früheren Zeiten der Bundesrepublik. Im Kern handelt es sich um eine Geschichtsfälschung, deren Ursprung in Nazi- und Kriegsjahre und zu den Propagandisten des Joseph Goebbels und des Fritz Sauckel zurückführt. Letzterer war in seiner Eigenschaft als Generalbevollmächtigter für den Arbeitseinsatz für die Anwerbung wie für das Einfangen von ausbeutbaren Eur...

Artikel-Länge: 6128 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €