20.07.2018 / Feminismus / Seite 15

Nackte Gewalt

Indien: Erneut erschüttern zwei grauenhafte Sexualverbrechen die Nation. Eines der Opfer ist erst elf Jahre alt

Innerhalb weniger Tage sind in Indien zwei neue Fälle brutaler Gruppenvergewaltigungen bekanntgeworden. In der südindischen Metropole Chennai sollen 17 Männer ein elfjähriges Mädchen über Monate hinweg missbraucht haben. Alle Verdächtigen seien festgenommen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Im nördlichen Bundesstaat Uttar Pradesh vergewaltigten nach Polizeiangaben fünf Männer eine 35jährige Frau in ihrem Haus und verbrannten sie anschließend in einem Hindu-Tempel. Am Montag nahm die Polizei zwei Verdächtige fest.

Die Verbrechen an dem Mädchen sollen sich in einem weitgehend leerstehenden Gebäude mit 300 Wohnungen ereignet haben. Zu den Beschuldigten gehören in dem Wohnblock beschäftigte Sicherheitsleute und Klempner. Ein 66jähriger, der in dem Komplex einen Aufzug bediente, soll sich als erster an dem Kind vergangen haben, als es aus der Schule nach Hause kam. Nach Angaben der Polizei lud er später andere Männer ein, die sich gegenseitig bei ...

Artikel-Länge: 3795 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe