17.07.2018 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Unheimliche Allianz

Schwedens Regierung will zusammen mit großen Gewerkschaftsdachverbänden Streikrecht einschränken

Christian Blau, Stockholm

Angriff auf ein demokratisches Grundrecht in Schweden: Anfang Juni präsentierte eine Kommission der sozialdemokratischen Regierung unter Mitarbeit der drei großen Gewerkschaftsdachverbände der Arbeiter (Landsorganisationen i Sverige, LO), der Angestellten (Tjänstemännens Centralorganisation, TCO) und der Akademiker (Sveriges Akademikers Centralorganisation, SACO) einen Gesetzesvorschlag zur Einschränkung des Streikrechtes. Mit im Boot ist außerdem – angesichts des Zieles wenig überraschend – der Unternehmerverband »Svenskt Näringsliv« (»Schwedische Wirtschaft«). Aktive der Gewerkschaftsbasis und Arbeitsrechtsexperten äußerten sich in der Folge vor allem überrascht und verärgert über den Schritt der großen Beschäftigtenorganisationen, ihre Handlungsmöglichkeiten in den Betrieben weiter zu beschränken.

Die Vorgeschichte zu dem auf den ersten Blick merkwürdig anmutenden Vorgang ereignete sich im Hafen von Göteborg. Dieser spielt eine zentrale Rolle für den s...

Artikel-Länge: 5584 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe