18.06.2018 / Ausland / Seite 7

Proteste gegen Ausverkauf

Rechte Mehrheit im Parlament El Salvadors will Wasserversorgung privatisieren

Jan Schwab

Am Donnerstag vergangener Woche gingen in El Salvador Tausende auf die Straße, um gegen die geplante Privatisierung der Wasserversorgung durch eine Koalition der Rechtsparteien im Parlament zu protestieren. Eine zentrale Rolle spielten dabei die Studenten der in der Hauptstadt San Salvador gelegenen Universidad de El Salvador und Aktivisten der sozialen Bewegungen. Bei der in weiten Teilen friedlichen Großdemonstration kam es zu zahlreichen gewalttätigen Übergriffen durch die Polizei und private Sicherheitskräfte, als Demonstranten versuchten, das Parlament zu stürmen.

Die derzeit den Präsidenten stellende Linkspartei Nationale Befreiungsfront Farabundo Martí (FMLN) brach bei den vergangen Wahlen zum Parlament mit einem Ergebnis von 24 Prozent um fast 50 Prozent ein. Damit verfügen die Rechtsparteien Nationalistische Republikanische Allianz (Arena), Große Allianz für die Nationale Einheit (Gana) und Partei der Nationalen Koalition (PCN) über eine Mehrheit...

Artikel-Länge: 3406 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe