22.11.2017 / Sport / Seite 16

Der Mann im Mond

Boris Becker wird heute 50. Tennis ermöglicht ihm gerade einen neuen Anfang. jW-Bericht

»Alle meine Freundinnen werden jetzt 50«, sagt der Sportressortleiter. Boris Becker heute auch. Wo es einmal mit ihm zu Ende gehen soll, weiß der einstige Strahlemann des deutschen Tennis jetzt schon: Natürlich in Wimbledon, wo einst alles begann. »Ich würde mir wünschen, dass ich hier auf dem Friedhof begraben werde. Nicht in Deutschland. Am liebsten hier.« Diesem Vaterland nicht seine Knochen.

Wenn Boris Becker zum 50. Geburtstag Bilanz »der ersten Hälfte des Lebens« zieht und vorausblickt, ist er längst am Ende seiner Reise angekommen. Und steht doch wieder am Anfang. Auch wenn Boris Franz Becker am 22. November 1967 in Leimen zur Welt kam, sein eigentlicher Geburtstag war erst 17 Jahre später, am 7. Juli 1985, an dem er als noch immer jüngster Wimbledonsieger in die Sportgeschichte einging. Becker sieht das heute genauso. 10 Millionen, 12 Millionen, 14 Millionen Menschen sahen Becker seit seinem ersten Wimbledonsieg im Finale gegen Kevin Curren beim T...

Artikel-Länge: 3667 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe