Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
15.11.2017 / Antifa / Seite 15

Die Zeit, in der Silvio Meier starb

Veranstaltungsreihe zum 25. Todestag des Berliner Antifaschisten und den Ereignissen von 1992

Sandra Schönlebe

Neben der traditionellen Berliner Demonstration zum Gedenken an Silvio Meier erinnert in diesem Jahr eine Veranstaltungsreihe zu dessen 25. Todestag an den Berliner Antifaschisten und Hausbesetzer, aber auch an die politischen Fragen seiner Zeit und Parallelen zu heute. Am 21. November 1992 war der damals 27jährige nicht zum ersten Mal mit rechter Gewalt konfrontiert. Anders als fünf Jahre zuvor, als Neofaschisten unter den Augen der DDR-Volkspolizei ein von ihm organisiertes Konzert in der Zionskirche gestürmt hatten, überlebte Silvio Meier den Angriff an jenem Tag nicht. Die Messerattacke im linksalternativen Stadtteil Friedrichshain wurde im Strafprozess 1993 als Totschlag gewertet, der 17jährige Haupttäter erhielt eine Haftstrafe von viereinhalb Jahren – bei einer Verurteilung wegen Mordes hätten ihm zehn Jahre Gefängnis gedroht.

Bereits ein Jahr nach seinem Tod organisierte Silvio Meiers Umfeld eine Gedenkdemonstration....

Artikel-Länge: 2904 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €