Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
28.09.2002 / Inland / Seite 6

Kein Rauch ohne Feuer

Oder: Keine Abwehr ohne Angriff

Gerhard Bengsch

Dieser Lebenslauf ist gewissermaßen »klassisch«: Manfred Bols, Jahrgang 1941, Sohn einer bei Kriegsende aus Königsberg ins sächsische Braunkohlenrevier geflüchteten Soldatenwitwe, wächst unter ärmlichen Nachkriegsbedingungen auf. Die Mutter zieht Bilanz aus ihrem Leben und wird Mitglied der SED. Der Sohn wird Junger Pionier. Er übernimmt Funktionen in der FDJ und meldet sich freiwillig zur NVA. An der Uni Leipzig studiert er Marxismus-Leninismus und Geschichte und macht sein Diplom. Nun könnte er Lehrer oder, seiner Neigung folgend, Journalist werden. Aber da klopft das Ministerium für Staatssicherheit an seine Tür und bietet ihm Mitarbeit in der Hauptabteilung Aufklärung der Bezirksverwaltung Leipzig an.

Der Fünfundzwanzigjährige sagt Ja. Er bewundert den legendären Richard Sorge und hält es mit Lenin: »Eine Revolution ist nur was wert, wenn sie sich zu verteidigen versteht.« So stellt er mit seiner Verpflichtung 1966 die Weichen für sein künftiges Lebe...

Artikel-Länge: 5201 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €