Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
27.04.2017 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Tödliche Zockerei

Zu jW vom 22./23. April: »Marktradikaler Terrorismus«

Der Anschlag auf den BVB aus anscheinend börsenspekulativen Beweggründen ist eine schreckliche Metapher für das, was an den Börsen los ist und auf was man dort heute wetten und spekulieren kann. Da werden von Konzernen und Banken Grundnahrungsmittel aufgekauft, die dann in Silos und Lagern verrotten, um Preise in die Höhe zu treiben. Die Armut und der Hunger der Menschen, die auf diese Ware eigentlich angewiesen sind, sind dabei ganz egal. Da gibt es fatale Wetten auf die Lebenserwartung der Kunden von Lebensversicherungen und privater Altersvorsorge. Da werden Mitarbeiter wegrationalisiert, Skandale vertuscht und Geschäfte mit Despoten und Diktatoren gemacht. Hauptsache, der Aktienkurs stimmt! Ordentlich besteuert hingegen wird dieses Gezocke nicht. Habgier, Spekulation und Zockerei ist oft tödlich. Die kriminelle Episode von Dortmund ist da nur ein besonderes absurdes direktes ...

Artikel-Länge: 6013 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €