Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
11.02.2017 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Unrecht endlich beenden

Zu jW vom 4./5. Februar: »Die unbeugsame Stadt«

»Möge keiner vergessen werden, möge nichts vergessen werden«, so die Inschrift des Gedenkens auf dem Friedhof Piskarjowskoje. Von Zehntausenden der Opfer in den 186 Massengräbern sind nicht einmal mehr die Namen bekannt. Ich danke der jungen Welt für die einfühlsame und beeindruckende Reportage. Aufgabe antifaschistischer Politik muss es auch sein, kein Verbrechen des Faschismus dem Vergessen zu überlassen. Die 871 Tage dauernde deutsche Blockade von Leningrad mit dem kalkulierten Tod der Zivilbevölkerung auch durch Hunger und Kälte war ein solches Verbrechen, ein Kriegsverbrechen, dem 1,2 Millionen Menschen zum Opfer fielen. Erinnern wir uns an den Hitler-Befehl vom September 1941 (Geheimdokument C-124). Dort heißt es: »Der Führer ist entschlossen, die Stadt Petersburg vom Erdboden verschwinden zu lassen … Wenn die Kapitulation der Stadt angeboten wird, ist dies abzulehnen. Sich aus de...

Artikel-Länge: 5467 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €