Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
28.12.2016 / Ausland / Seite 7

Angst um Aufenthaltsstatus

Rückführungsabkommen mit EU sorgt für Proteste. Auslandsmalier besetzen Botschaft in Paris

Georges Hallermayer

Die Protestwelle gegen das sogenannte Rückführungsabkommen zwischen der Europäischen Union und Mali hat inzwischen die französische Hauptstadt erreicht. Anlässlich eines Besuchs des malischen Außenministers Abdoulaye Diop besetzten am Freitag vormittag nach Angaben des Onlineportals ­Maliactu mehrere hundert Personen die malische Botschaft in Paris und forderten unter anderem die Absetzung Diops.

In französischen Medien fand die Aktion nicht statt: Während am ersten Weihnachtstag etwa der TV-Sender France 24 über die Entführung der französisch-schweizerischen Chefin einer Nichtregierungsorganisation in der nordmalischen Stadt Gao berichtete, wurde die Botschaftsbesetzung diskret übergangen. Die »Geiselnahme der Botschaft«, wie Maliactu die Aktion betitelt, hielt auch am Dienstag weiter an, wobei mittlerweile von einem »sit-in« gesprochen wird.

Grund für das Aufbegehren ist ein Migrationsdeal zwischen der EU und Mali, der vorsieht, dass der afrikanische Sta...

Artikel-Länge: 4233 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €