Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
30.05.2002 / Feuilleton

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»... und Schande über Roland Claus«

Ähnlichkeiten unübersehbar

Zu jW vom 24. Mai:»Gegen den Feind mit starkem Deutschland«

Dank an Ulla Jelpke, Heidi Lippmann und Winfried Wolf für die mutige Aktion - und Schande über Roland Claus: Ist es schon so weit, daß sich die PDS-Spitze bei Kriegsbefürwortern für eine Antikriegsaktion entschuldigen muß? Die Ähnlichkeiten zu dem Verhalten der SPD-Führung nach Liebknechts Nein zu den Kriegskrediten (1914) sind unübersehbar.

Reinhard Junge, Bochum



Unfaßbar

Da entschuldigen sich führende Politiker der »einzigen Friedenspartei« für einen Protest, der die Empörung von Millionen Menschen in unserem Lande in das Parlament trug! Das ist nicht dümmliche Hilflosigkeit, das ist Verrat an unseren Lebensinteressen. Hat Herr Bush doch erneut erklärt: »Wir befinden uns im Kriegszustand ...«, einem Krieg, den die US-Regierung »den Terroristen« in aller Welt erklärt hat. Dieser Bundestag hat dafür die rückhaltlose Unterstützung erklärt. D. h. doch,...











Artikel-Länge: 7534 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €