Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
28.09.2016 / Feuilleton / Seite 11

Auf dem Schirm

Wiglaf Droste

Es gibt Wörter, die so massenhaft und inflationär falsch verwendet werden, dass sie ihren Benutzern schon deshalb richtig erscheinen. Das stimmt aber nicht, und es ist sogar das Gegenteil der Fall. Idiotie wird nicht weniger idiotisch dadurch, dass viele Menschen von ihr befallen sind wie einst von Pest oder Cholera; ihre Ausbreitung macht die Sache erst richtig gefährlich.

Kein Fußballreporter kommt mehr ohne das Wort »Schnittstelle« aus; Schnittstellen gibt es im Operationssaal, beim Metzger und beim Rasieren. Auf dem Fußballplatz sind sie, von Sprechautomaten geäußert, ein Hirngespinst.

Ähnlich verhält es sich mit der Formulierung, man habe etwas oder jemanden »auf dem Schirm« beziehungsweise eben »jetzt gar nicht auf dem Schirm«, mit der seit Jahren die Ohren und die dazwischen liegenden Organe belöffelt und gequält werden. Der zuverlässig wache Leipziger Sprach-Aficionado UD Bra...

Artikel-Länge: 2773 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €