Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
13.05.2002 / Ansichten / Seite 0

Zehn Prozent Gleichberechtigung?

Gespräch mit Horst Hoffmann. Der Raumfahrtpublizist ist u. a. Autor der Biografie des ersten deutschen Kosmonauten

Birgit Gärtner

F: Die Kosmonautin Walentina Tereschkowa war nicht die einzige Frau, die sich selbst die Sterne vom Himmel holen wollte ...

Insgesamt sind bis heute 37 Frauen ins All geflogen. Das ist ein Anteil von etwa zehn Prozent aller Weltraumreisenden. Zu ihnen gehören beispielsweise Swetlana Sawitzkaja, die am 25. Juli 1984 als erste Frau in den freien kosmischen Raum ausstieg. Oder Eileen Marie Collins, die erste Kommandantin eines Spaceshuttles. Und die Französin Claudie Haigneré, die einzige Frau im Team der Europäischen Raumfahrtorganisation, die zwei Raumflüge absolvierte. Aber es gibt auch Vordenkerinnen: beispielsweise die Astronomin Caroline Herschel, die 1835 als erste Frau zum Ehrenmitglied der britischen Royal Society ernannt wurde.

F: In dem Buch »Frauen im All« schildern Sie viele interessante Aspekte, an manchen Stellen aber ziemlich unkritisch. So in dem Kapitel über Irene Sänger-Bredt, die Ende der 30...



Artikel-Länge: 2873 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €