Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Oktober 2022, Nr. 232
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
06.05.2002 / Ausland / Seite 0

Unrecht weiter toleriert

Unilaterale Aussetzung des EU-Israel-Assoziierungsabkommens gefordert. Fischer wiegelt ab

Christina Pfestroff

»Ich bekomme mit, wie der Druck wächst.« Bundesaußenminister Joseph Fischer spricht von den vielen Zuschriften, die ihn in den letzten Tagen erreicht haben und die fordern, daß Deutschland in der EU auf die Aussetzung des Assoziierungsabkommens mit Israel drängt. Dann blickt er eindringlich in die Gesichter der Delegierten in der Wiesbadener Rhein-Main-Halle und argumentiert, daß die EU nur im Rahmen eines geeinten Madrid-Quartetts die Möglichkeit hat, sich für einen Frieden im Nahen Osten stark zu machen. Insbesondere Sanktionen hält Fischer für einen schlechten Weg.

Viele der Parteimitglieder auf der Bundesdelegiertenkonferenz am Wochenende teilen diese Einschätzung nicht. Sie stellen sich angesichts der humanitären Katastrophe in der palästinensischen Bevölkerung eine andere Frage. Was hat die politische Allianz der Mächtigen in diesen Tagen an konkreten Ergebnissen vorzuweisen?

Erst Mitte der vergangenen Woche stellte UNO-Generalsekretär Kofi A...



Artikel-Länge: 5381 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €