Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.06.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

Zeuge nicht auffindbar

NSU-Prozess: Früherer Mithäftling sollte Ex-V-Mann Brandt der Lüge überführen

Claudia Wangerin

Ein kurzzeitiger Mithäftling des Thüringer Neonazis und Ex-V-Mannes Tino Brandt sollte am Dienstag im Münchner NSU-Prozess als Zeuge aussagen, ist aber nicht dort erschienen. Offenbar stimmte die gerichtsbekannte ladungsfähige Anschrift nicht.

Der Mann hatte Brandt zufällig beim Hofgang in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim kennengelernt und will von ihm ein brisantes Bekenntnis gehört haben. Der ehemalige Anführer des »Thüringer Heimatschutzes«, der zur Zeit eine Haftstrafe wegen sexuellen Missbrauchs von minderjährigen Jungen absitzt, soll dem Mitgefangenen offenbart haben, er wisse viel mehr über den »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU), als er dem Richter verrate. Der Mithäftling hatte den Inhalt des Gesprächs schriftlich niedergelegt. Es soll im Juli 2014 stattgefunden haben, als Brandt zu seiner ersten Zeugenvernehmung im NSU-Prozess von Gera nach München gebracht worden war. Brandt habe damit geprahlt, »kein Kameradenschwein« zu ...

Artikel-Länge: 5157 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.