Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
15.06.2016 / Feuilleton / Seite 10

Schwert, Unterrock und Faust

Bis das letzte Hirn verschlungen ist: »Stolz und Vorurteil und Zombies« im Kino

Peer Schmitt

Als 2009 das Buch »Stolz und Vorurteil und Zombies« erschien, war die Zombierenaissance, in der wir uns befinden, bereits in vollem Anlauf. Der kommerzielle Erfolg des Romans, eine illustrierte Luxusausgabe, eine Comicversion und analoge Unternehmungen (wie etwa »Sense and Sensibility and Sea Monsters« von Ben H. Winters) blieben nicht aus. Dies ist das Zeitalter der Zombifizierung und des parasitären Befalls. Ein Entrinnen ist vorläufig nicht vorgesehen. Derselbe Kram muss immer wieder durchgekaut werden, bis kein Hirn unverschlungen geblieben ist.

Bei der Verfilmung von »Stolz und Vorurteil und Zombies« hat es leider nur für die zweite Liga gereicht. Die Regie hat Burr Steers übernommen (der 2002 mit der Oberklassen-Coming-of-age-Komödie »Igby« debütierte), Elizabeth Bennet wird von Lily James gespielt, Darcy von Sam Riley.

In der neuen Fassung liest sich einer der berühmtesten Eröffnungssätze der Weltliteratur wie folgt: »It is a truth universally acknow...

Artikel-Länge: 4728 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €