Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
12.06.2015 / Ausland / Seite 7

Papst tanzt aus der Reihe

Russlands Präsident Putin auf Staatsbesuch in Italien. Audienz bei Kirchen- und Staatsoberhaupt

Gerhard Feldbauer

Zwei Tage nach dem G-7-Gipfel, von dem er ausgeladen worden war, ist Russlands Präsident Wladimir Putin am Mittwoch in Italien ein herzlicher Empfang und damit der Isolationspolitik von Brüssel eine empfindliche Schlappe bereitet worden. Begrüßt wurde Putin von Premierminister Matteo Renzi, mit dem er gemeinsam die Mailänder Weltausstellung Expo besuchte.

Die regierungsnahe Zeitung La Repubblica illustrierte ihren mehrspaltigen Bericht mit über einem Dutzend Fotos von dem Besuch. Außerdem erwähnte das Blatt, ebenso wie andere Pressestimmen, dass Renzi der erste EU-Regierungschef war, der nach der Eingliederung der Halbinsel Krim in die Russische Föderation nach Moskau reiste und Putin zum »Russland-Tag« der Mailänder Weltausstellung einlud.

Auf der Schau würdigte Putin am Mittwoch Italien »als großen Partner in Europa«, mit dem »wir versuchen, die Interessen beider Länder zu respektieren«. Renzi hob seinerseits die freundschaftlichen Beziehungen zwischen ...

Artikel-Länge: 3534 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €