Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
19.01.2015 / Inland / Seite 2

»Mit giftigen Schwermetallen belastet«

Geplantes Fracking-Gesetz: Bürgerinitiativen warnen vor Schlupflöchern für Konzerne. Ein Gespräch mit Andy Gheorghiu

Gitta Düperthal

Andy Gheorghiu ist Mitglied der Bürgerinitiative »Fracking-freies Hessen«

Die Bundesministerien für Wirtschaft und Umwelt haben Länder und Umweltverbände aufgefordert, sich bis zum 23. Januar zu Gesetzesvorhaben zum Fracking zu äußern. Geht es darum, nun in Deutschland das umstrittene Aufbrechen des Gesteins zu erlauben, um Erdgas aus dem Boden zu pressen?

Offenbar beabsichtigen die Ministerien, mit der neuen Regelung Schlupflöcher zu öffnen, damit erdgasfördernde Konzerne in Niedersachsen weiter bohren können. Dort werden bislang 95 Prozent des deutschen Erdgases gefördert.

Welche Umweltgefahren sind mit Fracking verbunden?

Unabhängig davon, ob das Gas einzig mit Hilfe von Wasser oder mit Chemikalien versetzt unter hohem Druck aus dem Boden gepresst wird, wird viel Trinkwasser dabei verbraucht. Im Untergrund mischt sich sauberes Wasser mit solchem, das bereits Schwermetalle enthält – bei beiden Methoden! Auch die Gefahr der Kontamination des Wasser...

Artikel-Länge: 4376 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €