Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
19.08.2014 / Ausland / Seite 7

Flehender Scheich

Beduinen rufen zum Kampf gegen den »Islamischen Staat«. Syrische Luftwaffe bombardiert Stellungen der Dschihadisten

Gerrit Hoekman
Mit ihrem brutalen Vorgehen bringt die Gruppe »Islamischer Staat« (IS) inzwischen auch ehemalige Verbündete gegen sich auf. In der ölreichen Provinz Deir Essor im Osten Syriens hat sich der Al-Schaitat-Stamm erhoben, nachdem der IS in den vergangenen zwei Wochen 700 Angehörige der Beduinen grausam hingerichtet haben soll. Zahlreiche Menschen seien geköpft worden, manche Leichen banden die Mörder Berichten zufolge an Kreuze und stellten sie öffentlich aus. Mehrere hundert Schaitat sind zudem spurlos verschwunden. Darüber hatte die in London ansässige »Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte«, die den oppositionellen Rebellen nahesteht, am Samstag berichtet. Die englische Tageszeitung Daily Star hatte bereits vor zehn Tagen in ihrer Onlineausgabe Fotos veröffentlicht, die das Massaker zeigen sollen. Angeblich hatten die IS-Kämpfer die Bilder selbst im Internet hochgeladen. Ob sie echt sind, läßt sich nicht zweifelsfrei feststellen, es ist aber wahrsc...

Artikel-Länge: 4992 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €