1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
25.07.2014 / Feminismus / Seite 15

»Absterben ist bitter«

Vor 75 Jahren starb die heute fast vergessene kommunistische Aktivistin und Journalistin Elise »Sabo« Ewert im Frauen-KZ Ravensbrück

Cristina Fischer
Diese Frau ist fast nur noch aus Biographien Olga Benarios bekannt, obwohl ihr Leben höchst bemerkenswert und ihr Ende tragisch war. Elise Saborowski, genannt Sabo, war am 14. November 1886 in dem ostpreußischen Dorf Borszymmen (heute Borzymy, Polen) als Tochter eines Schmieds geboren worden. Sie zog nach Berlin und engagierte sich zunächst für die SPD, für deren Parteiorgan Vorwärts sie Beiträge schrieb. Bei ihrer politischen Arbeit begegnete sie ihrem späteren Mann Arthur Ewert. Mit ihm wanderte sie im Mai 1914 nach Kanada aus, wo beide für die Sozialistische Partei tätig wurden. Sie selbst verdiente ihren Lebensunterhalt als Telefonistin und ließ sich zur Fotografin ausbilden, um sich, wie sie 1915 in einem Brief schrieb, »gänzlich frei und unabhängig machen zu können« und nicht ihre »persönliche Freiheit als Haussklavin einzubüßen«. Beide engagierten sich zunächst in Kanada, dann in den USA gegen den Ersten Weltkrieg und nach der Oktoberrevolution für...

Artikel-Länge: 7007 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €