Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
16.07.2014 / Ausland / Seite 7

Notstand ignoriert

Katastrophale Bedingungen für Hunderttausende Pakistaner, die wegen der Aufstandsbekämpfung zwangsausgesiedelt wurden

Knut Mellenthin
In Pakistan findet eine humanitäre Katastrophe statt, die außerhalb des Landes kaum jemanden zu interessieren scheint. Schließlich dient das bewußt in Kauf genommene Elend von mehreren hunderttausend Menschen einer guten Sache, nämlich dem »Krieg gegen den Terror«. Die Zahl der aus Nordwasiristan vertriebenen Menschen hat am Wochenende nach amtlicher Zählung erstmals die Grenze von 900000 überschritten. Bis Sonnabend hatten die pakistanischen Behörden 910000 »internally displaced people« (IDPs) registriert, darunter 394000 Kinder. Diese »Binnenflüchtlinge« wurden gezwungen, ihre Häuser und Wohnungen zu verlassen, um optimale Voraussetzungen für eine Großoffensive gegen islamistische Aufständische und Stammeskrieger zu schaffen. Die vollständige Aussiedlung der Zivilbevölkerung zu Beginn jeder bedeutenderen Militäraktion ist eine weltweit vermutlich einmalige Methode, wird aber von den pakistanischen Streitkräften schon seit Jahren regelmäßig praktiziert. ...

Artikel-Länge: 4282 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €