1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
05.02.2014 / Inland / Seite 2

Proteste gegen Erdogan

Alevitische Gemeinde kritisiert autokratische Zustände in der Türkei

Nick Brauns
Im eigenen Land ist der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan nach landesweiten Protesten gegen sein autoritäres Regime jetzt mit Korruptionsermittlungen gegen führende Politiker seiner islamisch-konservativen AK-Partei konfrontiert. Doch als reuiger Bittsteller kam der »Sultan vom Bosporus«, wie ihn seine Kritiker nennen, gestern nicht nach Berlin.

Den Korruptionsvorwurf gegen seine Regierung wies Erdogan bei einem Vortrag in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik zurück. Statt dessen sprach er von einem »Angriff organisierter Strukturen in Polizei und Justiz« auf Demokratie und Stabilität und behauptete, Abgeordnete, Minister und Geschäftsleute seien durch Kriminelle erpreßt worden. Damit zielte Erdogan offenbar auf die Anhänger seines langjährigen Bündnispartners und jetzigen erbitterten Gegners, des Prediger Fethullah Gülen, die in Polizei- und Justiz einen regelrechten Parallelstaat gebildet haben. Seiner Regierung seien bei ih...

Artikel-Länge: 3405 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €