jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
07.10.2013 / Ausland / Seite 6

Reagans Arm und Altpapier

Polen diskutiert: Wann ist Recycling Diebstahl?

Reinhard Lauterbach, Nekielka
Kann man etwas stehlen, das andere weggeworfen haben? Diese Frage stellte sich den Juristen in der nordwestpolnischen Stadt Szczecin. Die deutsche Abfallentsorgungsfirma Remondis hatte Anzeige gegen eine Gruppe von Obdachlosen erstattet. Das Unternehmen hat mit der Stadt einen Vertrag über die Müllabfuhr geschlossen, doch ihr örtlicher Chef Robert Laska beobachtete, daß Obdachlose in Säcken gesammelte Bierbüchsen und das in Container gequetschte Altpapier einer Wohnsiedlung mitnahmen. In seiner Beschwerde schrieb er, die Obdachlosen hätten mit Hilfe eines Leiterwagens so viel Sekundärrohstoffe abtransportiert, daß es nicht einmal zwei Polizeiwagen geschafft hätten, den gesammelten Müll als Beweismittel auf das Kommissariat zu bringen. So habe sein Unternehmen noch den eigenen Müllwagen dafür hergeben müssen.

Seit dem Sommer gilt in Polen ein neues Abfallbeseitigungsgesetz. Es verpflichtet die Bürger bei Strafe höherer Müllgebühren, ihren Abfall zu trenne...

Artikel-Länge: 3879 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €