Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
02.09.2013 / Ausland / Seite 7

Gegen Ausverkauf von PEMEX

Mexikanische Regierung will größten Staatskonzern privatisieren. Tausende dagegen

Haydée Gutiérrez, Mexiko-Stadt, und Andrea Thomas
Tausende Menschen haben am Samstag in Mexiko-Stadt gegen die von Staatschef Enrique Peña Nieto geplante Privatisierung des staatlichen Erdölkonzerns PEMEX demonstriert. Angeführt wurde der Marsch von dem Mitbegründer der Mitte-Links-Partei PRD, Cuauhtémoc Cárdenas. Es war dessen erster öffentlicher Auftritt seit seinem Rückzug aus der Politik 1999, wie die Tageszeitung La Jornada notierte. In seiner Ansprache solidarisierte sich der frühere Gouverneur des Bundesstaates Michoacán und Präsidentschaftskandidat auch mit den Lehrern Mexikos, die seit Tagen gegen die Bildungspolitik der Regierung protestieren.

Die Demonstration am Wochenende, die vom Denkmal für die Unabhängigkeit in das historische Zentrum der mexikanischen Hauptstadt zog, war eine Reaktion auf die von Peña Nieto als »Energiereform« getarnte Privatisierung des PEMEX-Konzerns, der ein Drittel der Staatseinnahmen Mexikos erwirtschaftet. Die von der Institutionellen Revolutionären Partei (PRI) g...

Artikel-Länge: 3537 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €