3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
18.06.2013 / Ausland / Seite 7

Hoffnung im Atomstreit?

Irans neu gewählter Präsident Rohani strebt »Versöhnung mit der Welt« an. Israels Regierung ­fordert noch mehr Druck auf Teheran

Knut Mellenthin
Israel hat negativ auf die Wahl von Hassan Rohani zum nächsten Präsidenten des Iran reagiert. Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu äußerte sich besorgt, daß der Wahlsieg des als »gemäßigt« geltenden 64jährigen zu »Illusionen« im Streit um das iranische Atomprogramm und zur Lockerung der Sanktionen führen könnte. Notwendig sei im Gegenteil eine Steigerung des »Drucks«. Verteidigungsminister Mosche Jaalon erklärte bei einem Treffen mit seinem amerikanischen Amtskollegen Charles Hagel in Washington, für Israel bedeute die Wahl Rohanis »keinen Unterschied«. Den Iranern müsse »deutlich gemacht werden, daß die militärische Option auf dem Tisch liegt«.

Rohani, der im Wahlkampf eine gesellschaftliche Liberalisierung und eine »Versöhnung mit der Welt« versprochen hatte, siegte mit überraschend großem Vorsprung. Von kaum jemand vorausgesehen erreichte er schon im ersten Wahlgang am Freitag die absolute Mehrheit. Bei einer Beteiligung von 72,7 Prozent ...

Artikel-Länge: 4671 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €