Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
25.11.2000 / Feuilleton / Seite 0

Leserbriefe und mehr (Abo-Aktion)

Volksverdummung

Aktionsbüro

Zu jW vom 18./19. »Friedensbruch ist ein Verbrechen« und 22. November: Leserbrief »Nettes Gemälde«

Es lohnt sich schon, die Liste der in Nürnberg gering bestraften oder sogar freigesprochenen Leute einmal näher zu betrachten. Besagter Hans Fritzsche z. B. war hochrangiger Leiter in Goebbels' Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda. Zunächst Leiter der Presseabteilung, wurde er später mit der Verbreitung des ganzen Spektrums der faschistischen Ideologie nach innen und außen im Rundfunk betraut. Als Chefkommentator gehörten dort seine regelmäßig persönlich vorgetragenen Kommentare neben der Verlesung des Leitartikels aus der Wochenzeitung Das Reich von Goebbels zu den festen Ritualen der Volksverdummung. Die geistige Kriegführung durch diese Schreibtischtäter ist nicht geringer zu bewerten als die anderen Kriegsverbrechen, wurde aber offensichtlich nicht mit der erforderlichen Härte geahndet. Vielleicht kann jemand darüber Auskunft geben, ob ih...

Artikel-Länge: 6430 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €