31.01.2012 / Titel / Seite 1

EU den Weg versperrt

Arne Baillière
In Belgien hat ein Generalstreik gegen von der Regierung auf Druck der EU geplante Sozialkürzungen am gestrigen Montag das öffentliche Leben und die Industrieproduktion landesweit lahmgelegt. Trotz einer zuvor von praktisch allen Medien und traditionellen Parteien gegen die Gewerkschaften entfesselten Kampagne war die Beteiligung hoch. Die Industrieproduktion brach nahezu vollständig zusammen. In Antwerpen kamen fast alle Großbetriebe zum Stillstand, und auch bei den Automobilherstellern Volvo und Audi standen die Fließbänder still. In den Häfen von Antwerpen und Zeebrügge kam der komplette Schiffsverkehr zum Erliegen. Auf dem internationalen Flughafen von Brüssel mußten zahlreiche Flüge gestrichen werden, Streikposten versperrten hier die Zugänge zu den Terminals. Die Bahn stellte ihren Betrieb landesweit komplett ein, es fuhren auch fast keine Busse oder Straßenbahnen.

Besonders zu spüren waren die Aktionen der Gewerkschaften in der Wallonie, dem franz...

Artikel-Länge: 3555 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe