Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
09.12.2011 / Feuilleton / Seite 12

Egmont-Coda

Kreuzberger Notizen

Eike Stedefeldt
Am letzten Novembertag ein Anruf von Berta aus Main-Frankfurt: Bist du morgen im SchwuZ zu »40 Jahre HAW«? HAW – das war die Homosexuelle Aktion Westberlin, und Berta, das ist Herbert Rusche, 1985 der erste schwule Bundestagsabgeordnete. Klar werde ich da sein. »Bis morgen dann, 21 Uhr!« Nein, nein, er sei zu 19 Uhr eingeladen. – Merkwürdig, alle Stadtmagazine besagen »21 Uhr: 40 Jahre Homosexuelle Aktion Westberlin. Show, Vorträge, Zeitdokumente«.

Erster Zwölfter, Welt-AIDS-Tag. Um halb sieben sitzt ein putzmunterer Herbert im Café Melitta Sundström, der verqualmten und überheizten Vorhölle zum SchwuZ. Sein Smartphone meldet unablässig Kurznachrichten. Alles Piraten, sagt er. »Die Becksche will später vielleicht auch kommen«, hält er mir das Display unter die Nase, »guck!« Daß das grüne MdB Volker Beck jetzt angeblich in Kreuzberg wohnt, ist schlimm genug; das Öko-Biedermeier lockt servile Homos an. Aber was will so ein Retrosexueller heute ...

Artikel-Länge: 5429 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €