Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
26.10.2011 / Feuilleton / Seite 12

Kaffee von vorgestern

Die Berliner Philharmoniker hat es auf der Jagd nach dem Notendollar in die 3-D-Kinos verschlagen

Lisa Wellmann und Alan Ruben van Keeken
Im »Kommunistischen Manifest« entkleidet der Kapitalismus die »mit frommer Scheu betrachteten Thätigkeiten ihres Heiligenscheins« und jagt sie, zur bloßen Warenform verkommen, völlig unverfroren »über die ganze Erdkugel«. Womöglich hatten Marx und Engels dabei auch geschäftstüchtige Komponisten wie Beethoven, Wagner oder Haydn im Sinn– letzterer expandierte zum Beispiel erfolgreich nach England. In Zeiten von Globalisierung und chronisch unterfinanzierter Hochkultur hat die Jagd nach dem »Notendollar« nun die Berliner Philharmoniker unter dem Taktstock von Sir Simon Rattle auch nach Asien verschlagen. Im Herbst 2010 bespielten sie das weltberühmte Esplanade-Theater in Singapur.

Das Konzert ist gerade in die Kinos gekommen. Man könnte sich fragen, warum es nicht einfach im Fernsehen läuft wie die Neujahrskonzerte oder die nervtötenden Walzerabende André ­Rieus. Die Antwort scheint im Moment die Antwort auf alle kinowirtschaftlichen Fragen zu sein: W...

Artikel-Länge: 4179 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €