Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
10.06.2000 / Inland / Seite 0

Der unheilige Geist des Revanchismus

Wieder zu Pfingsten: »Sudetendeutscher Tag«

Horst Schneider

Wenn während der Pfingstfeiertage das traditionelle Treffen der »Sudetendeutschen Landsmannschaft« stattfindet, werden die Teilnehmer auch in diesem Jahr nicht die Ausgießung des heiligen Geistes erleben. Die Geschichte dieses Treffens, das politische Gesicht seiner Organisationen und die Interessen im Hintergrund wirkender Kräfte beweisen allzu deutlich, daß es - hinter Losungen von »Versöhnung« getarnt - um die Propagierung revanchistischer Forderungen geht.

Konstante aller bisherigen 50 Treffen war die Weigerung, das Münchner Diktat von Anfang an (ex tunc) für nichtig zu erklären, weil aus diesem »erfüllten Vertrag«, der bekanntlich die Unterschriften Hitlers, Mussolinis, Chamberlains und Daladiers trägt, insbesondere Eigentumsforderungen abgeleitet werden. Gleichzeitig fordern Sprecher der »Sudetendeutschen Landsmannschaft« die Annullierung der »Benes-Dekrete«, die das juristische Fundament der tschechischen Nachkriegsordnung bilden.

Die untersc...

Artikel-Länge: 4004 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €