Gegründet 1947 Donnerstag, 1. Oktober 2020, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
01.09.2011 / Feuilleton / Seite 12

Wir trugen unser Geld in die Heilanstalt

Willi Jasper klopft den Zauberberg-Mythos rund um den wirklich ­existierenden Ort Riva ab

Barbara Bongartz
Es bedarf dieses Buches zur Erinnerung an eine versunkene Welt, obwohl es den Ort, an dem sie ihren Mythos entfaltete, topographisch noch gibt: Riva am nördlichen Ende des Gardasees. Willi Jasper, Kulturwissenschaftler und Publizist in Berlin, nennt seine erzählerischen Betrachtungen »Zauberberg Riva« und verweist damit auf ein Traumgebilde, das zur vorletzten Jahrhundertwende eine divergente Schar von Gästen anzog, die hauptsächlich eines gemeinsam hatten: schwache Nerven.

Heute ist die Stadt eine von vielen an den Ufern des von der Ora bespielten Sees, zugebaut mit Ferienwohnungen, verbunden mit den Nachbarorten durch eine stetig befahrene Straße. Während der Rushhour stehen die Autos im Stau. Abgase dominieren die südlichen Düfte von Zitronen, Mimosen und Jasmin, schrille Touristenparks wechseln sich mit gigantischen Hotelkomplexen ab. Kaum vorstellbar, daß hier der Ursprung eines Kurorts ganz besonderer Art war, der müßige Tage, schwüle Phantasien un...

Artikel-Länge: 4700 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €