Gegründet 1947 Montag, 24. Juni 2019, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
19.04.2011 / Kapital & Arbeit / Seite 8

»Leider noch weit von einem Massenthema entfernt«

Am Wochenende trafen sich in Brüssel Gegner der Verschärfung des europäischen Saatgutrechts. Ein Gespräch mit Heike Schiebeck

Peter Clausing
Heike Schiebeck vom Österreichischen Berg- und KleinbäuerInnen-Verband hat am Wochenende an den Europäischen Saatgutaktionstagen in Brüssel teilgenommen. Sie lebt auf einem Hof des europäischen bäuerlichen Netzwerks Longo maï und arbeitet auch im Koordinierungsrat von La Via Campesina

In Brüssel fanden jetzt die »Saatgutaktionstage« statt – worum ging es denn da?

Dieses Treffen ist nur eines von vielen, die weltweit zum 17. April stattfanden, dem Internationalen Aktionstag für Bäuerliche Rechte. Die für gestern vorgesehene Übergabe von mehr als 50000 Unterschriften gegen eine Verschärfung des europäischen Saatgutrechts an das Europaparlament ist das Ergebnis einer zweijährigen Kampagne – wobei ich die Kampagne selbst für mindestens genauso wichtig halte wie die Übergabe der Unterschriften. In Europa, wo die Zahl der bäuerlichen Wirtschaften kontinuierlich zurückgeht, verwendet nur noch ein Bruchteil der Bäuerinnen und Bauern selbst gewonnenes ...

Artikel-Länge: 3829 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €