Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
11.01.2011 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Milliardenschaden aus heiterem Himmel

Berlin. Im voraussichtlich letzten großen Strafprozeß im Zusammenhang mit dem Berliner Bankenskandal hat die Staatsanwaltschaft am Montag auf Freispruch plädiert. Grund seien die unvollständigen Ergebnisse der Beweisaufnahme, teilte die Berliner Anklagebehörde mit. Den Angeklagten habe nicht nachgewiesen werden können, daß durch ihr Handeln ein finanzieller Schaden entstand.

In dem Verfahren müssen sich neben dem einstigen CDU-Spitzenpolitiker und Vorstandschef der Berlin Hyp, Klaus-Rüdiger Landowsky (Foto), fünf leitende Mitarbeiter der Immobilientochter der Bankgesellschaft IBG, darunter der frühere Chef Manfred Schoeps, sowie sechs Aufsichtsratsmitglieder wie Exbankvorstand Wolfgang Rupf wegen Untreue verantworten.

In dem ...



Artikel-Länge: 2303 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €