Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.12.2010 / Inland / Seite 8

»Viele Eltern solidarisieren sich mit unserem Streik«

Erzieherinnen eines »freien Trägers« waren in Frankfurt/Main mehrere Tage im Ausstand. Gespräch mit Bianca Bohmüller

Gitta Düperthal
Bianca Bohmüller ist Sozialpädagogin, Leiterin der Krabbelstube »Rennmäuse« in Frankfurt/Main und in der GEW organisiertes Betriebsratsmitglied

Von Mittwoch bis Freitag vergangener Woche haben knapp 100 der 400 Erzieherinnen und Erzieher der Lehrerkooperative in Frankfurt am Main gestreikt, weil sie nicht dieselbe Bezahlung wie bei der Stadt erhalten. Wie kann das angehen? Und was fordern Sie?

Im Vergleich zu Beschäftigten bei städtischen Betrieben erhalten wir für die gleiche Arbeit weniger Lohn – obwohl freie Träger wie die Lehrerkooperative durch die Zuschüsse der Stadt Frankfurt/Main so ausgestattet sind, daß sie die gleiche Bezahlung leisten könnten. Vor allem langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kooperative bekommen weniger Geld als ihre Kolleginnen und Kollegen bei der Stadt. Das geht bis zu einer Differenz von mehreren hundert Euro. Im Mai hatten deshalb die in GEW und ver.di organisierten Kolleginnen und Kollegen bereits mit War...

Artikel-Länge: 4510 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €