21.08.2010 / Ausland / Seite 2

Minister politisch verfolgt

Paraguay: Abgeordnete sägen am Stuhl des Militärchefs. Gemeint ist Präsident Lugo

Paraguays Verteidigungsminister Luis Bareiro Spaini droht ein politischer Prozeß. Die Abgeordneten der Deputiertenkammer in Asunción beschlossen am Donnerstag (Ortszeit), ein solches Verfahren wegen »schlechter Amtsführung« einzuleiten, nachdem aus einer Kaserne der Streitkräfte drei Maschinenpistolen gestohlen worden waren. Der von zwei oppositionellen Parlamentariern eingebrachte Antrag muß noch vom Senat mit Zwei-Drittel-Mehrheit bestätigt werden.

Minister Spaini wies gegenüber dem staatlichen Fernsehen alle Vorwürfe zurück. Es gäbe keinen Grund für das Verfahren, aber er sei gut auf seine Verteidigung vorbereitet, falls diese nötig werden sollte. Schon zuvor hatte sein Ministerium in einem offiziellen Kommuniqué erklärt, die »politische Verfolgung« durch die Opposition habe das Ziel, die engere Umgebung von Staatspräsident Fernando...

Artikel-Länge: 2634 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe