jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
10.02.2010 / Antifa / Seite 15

Teil des Klassenkampfs

Gegen die Totalitarismus-Doktrin: Europäische Kommunisten diskutierten über Widerstand angesichts der Verharmlosung des Faschismus in der EU

Oliver Wagner, Brüssel
Unter dem Motto »Es gibt nur eine historische Wahrheit – die von den Völkern geschrieben wurde« fand am Freitag vergangener Woche das vierte Europäische Treffen über Bildung statt, zu dem die Kommunistische Partei Griechenlands (KKE) in das EU-Parlament nach Brüssel eingeladen hatte. Von den 24 teilnehmenden kommunistischen und Arbeiterparteien hatten viele aktive oder ehemalige Professoren, Lehrer oder Hochschulaktivisten geschickt, um – so Nikos Sofianos, Bildungsverantwortlicher der KKE, in seinem Referat – die »systematische Verfälschung der Geschichte seit der Konterrevolution in Osteuropa«, die vor allem auf nach 1990 geborene Schüler und Studenten abziele, zu analysieren und Gegenstrategien zu entwickeln.

Sofianos erinnerte daran, daß die Parlamentarische Versammlung des Europarates (PACE) vor vier Jahren eine Resolution über »Die Notwendigkeit einer internationalen Verurteilung der Verbrechen totalitärer kommunistischer Regime« ...

Artikel-Länge: 5223 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €