25.06.2009 / Ausland / Seite 6

Repressionsbericht zum NATO-Gipfel

Legal Team legt Dokumentation der Polizeigewalt vor. Noch sieben Demonstranten in Haft

Frank Brendle
»'Keiner sagt, daß du nicht demonstrieren darfst, wir würden nur gerne etwas mehr wissen.’ Während des kurzen Verhörs wird der junge Mann gegen ein Gitter gedrängt, umringt von drei Polizisten. Der erste beobachtet, der zweite befragt, der dritte schlägt leicht auf seinen Kopf, so wie man an eine Tür klopft. Der junge Mann schlägt die Augen nieder, weiß nicht, wo er hinsehen soll.«

Die Szene ereignete sich im April 2009 in Strasbourg. Sie ist noch eines der harmloseren Beispiele für die Polizeiwillkür gegen Anti-NATO-Demonstranten. Das Legal Team Strasbourg hat nun eine 114 Seiten umfassende Dokumentation vorgelegt, die akribisch die Repression der französischen Polizei während des NATO-Gipfels Anfang April verzeichnet. Die Dokumentation basiert auf zahlreichen Augenzeugenberichten und beinhaltet Übergriffe angefangen von Beleidigungen über Einschüchterungen, willkürlichen Beschlagnahmungen bis hin zum gezielten Beschuß von Demonstranten mit Granat...

Artikel-Länge: 3848 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe