Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
30.05.2009 / Ansichten / Seite 8

Mietnomade des Tages: General Motors

Wo kommt der US-Manager in Berlin unter, wenn die Firmenkasse nur noch mit Steuergeldern gefüllt ist und der Konzernboß neulich fast zu Fuß nach Washington pilgern mußte, um Staatsknete zu erbetteln? Da wären: Schließfach im Bahnhof, Schnarchsaal im Rucksackhotel, Leinwandvilla im Kanzlergarten oder die Ring-S-Bahn. Für die GM-Boys aus Detroit alles nicht angemessen. Sie mieteten nach Informationen von Spiegel online im angeblich ersten Haus am Platze, im »Adlon« am Brandenburger Tor, gleich eine halbe Etage.

Die Nobelhütte ist längst nicht mehr so vornehm, wie sie zu sein vorgibt. Regelmäßig wird über das Dahinschmelzen der Bargeldbestände von Haupteigentüme...

Artikel-Länge: 2094 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €