Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
30.05.2009 / Ausland / Seite 8

»Es gibt in Afghanistan eine aktive Basisbewegung«

Diverse Organisationen fordern u. a. die Bestrafung aller Kriegsverbrecher, werden aber vom Westen ignoriert. Ein Gespräch mit Mechthild Exo

Frank Brendle
Die Friedens- und Konfliktforscherin Mechthild Exo kehrte Anfang der Woche von einer siebentägigen Reise nach Kabul zurück

Sie kommen soeben von Gesprächen für ein Forschungsprojekt aus Kabul zurück. Was haben Sie dort gesucht?

Ich wollte wissen, welche Vorstellungen es an der Basis der Gesellschaft gibt, wie in diesem Land Frieden geschaffen werden kann. Die Positionen der Regierung, der Militärs oder gutbezahlter westlicher Organisationen sind ja bekannt. Ich wollte aber mit den einfachen Leuten dort reden.

Wie haben Sie Ihre Ansprechpartner gefunden?

Ich hatte schon vorher Kontakte. Das geht auch gar nicht anders. Man muß Leute kennen, Fahrer haben, abgeholt werden, weil es viel zu gefährlich wäre, sich einfach ins Taxi zu setzen oder über die Straße zu gehen. Ich hatte in dieser Woche täglich drei bis vier Termine. Alle Gespräche waren sehr intensiv. Viele Gesprächspartner haben mir von Folterungen erzählt. Ich habe schockierende Leidensgeschichten ge...

Artikel-Länge: 4294 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €